INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT

Liebe Bürgerinnen und Bürger in der Ortsgemeinde Hamm (Sieg),

für die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) soll gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in diesem Jahr ein Leitbild erarbeitet werden. Es dient dazu, eine Idee zu entwickeln, wie Hamm (Sieg) im Jahr 2035 aussehen soll. 

Was beinhaltet das Leitbild?

Das „Leitbild Hamm (Sieg) 2023“ soll eine Beschreibung der jetzigen Situation enthalten sowie Hinweise und Anregungen aus der Bevölkerung für die Zukunft. Vor allem aber sollen konkrete Maßnahmen beschrieben werden, die in der Zukunft umgesetzt werden können.

Welche Maßnahmen sind das?

Im Wesentlichen sind Ideen und Projekte gefragt, die allen Menschen in Hamm (Sieg) zugutekommen und eine städtebauliche Bedeutung haben. Ziel ist es, für diese Ideen und Projekte Förderanträge zu stellen. Mit den hoffentlich zugesagten Geldern soll es der Ortsgemeinde Hamm (Sieg) gelingen, die Maßnahmen umzusetzen. Die Fördermittel können für öffentliche, aber auch private Maßnahmen gezahlt werden.

Wie können sich die Bürger beteiligen?

Um Ihre Wünsche, Ideen und auch konkreten Bedarfe aufzunehmen, fand bis zum 20. März 2022 eine Bürgerbefragung mittels Fragebogenaktion statt. Daran schließen sich nun Ortsspaziergänge am 01. April und am 05. April 2022, jeweils um 16:30 Uhr an. Treffpunkt: Vor dem Kulturhaus. Dazu laden wir alle Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Hamm (Sieg) herzlich ein. Zum Ende des Prozesses (ca. Ende Oktober 2022) werden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung, die Ziele im Leitbild und die Inhalte des Konzeptes der Öffentlichkeit vorgestellt.

Warum sollte ich da mitmachen?

Jeder Einwohner und jede Einwohnerin kann mit geringem Zeitaufwand darstellen, wie er sich seinen Wohnort zukünftig vorstellt, was er heute noch vermisst und welche Verbesserungen des Ist-Zustands er sich vorstellen kann. Außerdem ist die Bürgerbeteiligung eine wichtige Voraussetzung, um Fördergelder für die Umsetzung der Maßnahmen bewilligt zu bekommen.

Wer setzt die Bürgerbefragung um?

Die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) wird unterstützt von der Verbandsgemeindeverwaltung sowie vor allem durch das externe Stadtplanungsbüro Loth aus Siegen. Das Team von Loth Stadtplanung wird sich intensiv mit der Situation in Hamm befassen, um die Ortsgemeinde in den nächsten Jahren städtebaulich weiterzuentwickeln.

Was ist der Hintergrund des Ganzen?

Hintergrund ist das Integrierte Städtebauliche Entwicklungsprogramm – kurz: ISEK. Ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept beschreibt Ziele, Handlungsfelder und Projekte für die Entwicklung eines Ortes für mehrere Jahre. Es ist ein informelles Papier, das kooperativ mit den kommunalen Institutionen, Fachplanern und der Bürgerschaft erarbeitet wird. Die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) hat sich erfolgreich um Zuschüsse zur Erstellung eines ISEK beworben. Wenn das Entwicklungskonzept steht und genehmigt ist, können Zuschüsse für die angestrebten Projekte beantragt werden – egal, ob sie von der Kommune, Privatpersonen oder Firmen unternommen werden. 

Wie erhalte ich weitere Informationen?

Infos zur Fragebogenaktion, zu den Ortsspaziergängen und zu den weiteren Informationsveranstaltungen werden regelmäßig im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) abgedruckt und auf der Projekthomepage www.hammhoerthin.de und auf der Homepage der Verbandsgemeinde www.hamm-sieg.de veröffentlicht. Außerdem werden im Ortsbereich Plakate aufgehängt und Pressemeldungen veröffentlicht.