Herzlich willkommen auf der Homepage „Hamm hört hin“

zur Umgestaltung der Ortsmitte Hamm (Sieg)!

Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Homepage!

Wir möchten Ihnen gerne Informationen zu dem aktuell laufenden Projekt „Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept“ (kurz ISEK) der Ortsgemeinde Hamm (Sieg) geben. Das ISEK dient der Ortsgemeinde Hamm (Sieg) u.a. als Grundlage für Förderzugänge, insbesondere der Städtebauförderung.

Die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) möchte mit weiteren Stadterneuerungsmaßnahmen an die erzielten Erfolge aus den bereits umgesetzten städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen Ortsmitte Hamm (Sieg) anknüpfen und ein Integriertes Entwicklungskonzept erarbeiten. Ziel ist es, aktuelle und zukünftige Entwicklungen zu erkennen und auf deren Auswirkungen vorsorgend reagieren zu können. 

Neben den positiven Resultaten der bisherigen Ortskernsanierungsmaßnahmen sind im Zentrum der Ortsgemeinde Hamm städtebauliche Defizite sichtbar. Um diesen Defiziten zukünftig entgegenwirken zu können, soll ein Konzept erarbeitet werden. Maßnahmen aus dem Konzept sollen dann in den nächsten 10 Jahren umgesetzt werden.

Die Erarbeitung des Konzeptes umfasst einen Zukunfts-/Leitbildprozess, der neben der städtebaulichen Entwicklung die aktuellen Stärken und Schwächen, die Bewertung gesamtgesellschaftlicher Zukunftstrends in Form von Chancen und Risiken und die Entwicklungsziele und Leitlinien der einzelnen Schwerpunktthemen für die Ortsgemeinde Hamm umfasst. Der Fokus soll dabei auf der räumlichen Entwicklung des Ortes und vor allem auf der Umnutzung und Weiterentwicklung mehrerer neuralgischer Gebäude und Räume liegen. Die Ergebnisse werden in dem Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) zusammengefasst.

Die wesentlichen Schwerpunktthemen sind: 

Siedlungsstruktur und Erschließung
Ortsbild und -gestalt
Soziale Infrastruktur, Bildung und Gesundheit
Nahversorgung, Dienstleistungen und Gastronomie
Verkehrliche Infrastruktur und Mobilität
Klimaanpassungen und Umweltschutz
Wohnen und Immobilien
Kultur, Freizeit und Tourismus

Themenfeld 1: Siedlungsstruktur und Erschließung

Die Siedlungsstruktur umfasst die historische und geplante Entwicklung größerer Flächen, deren Nutzung und ihre Erschließung durch Verkehrsachsen.

Themenfeld 2: Ortsbild und -gestalt

Das Ortsbild und die Ortsgestalt ist das Erscheinungsbild der Gemeinde. Neben Gebäuden gehören auch Vorgärten, Straßen, Plätze, Parkanlagen, etc. dazu.

Themenfeld 3: Soziale Infrastruktur, Bildung und Gesundheit

„Soziale Infrastruktur“ umfasst die Einrichtungen und Dienste zur sozialen Versorgung der Bevölkerung. „Bildung“ umfasst Angebote der Schulausbildung und die Weiter- sowie Fortbildung. „Gesundheit“ umfasst Angebote der gesundheitlichen und  ärztlichen Versorgung.

Themenfeld 4: Nahversorgung, Dienstleistungen und Gastronomie

Gemeint ist die Versorgung mit Gütern des t glichen Bedarfs, das Angebot an Dienst- und Serviceleistungen sowie das gastronomische Angebot in Hamm (Sieg).

Themenfeld 5: Verkehrliche Infrastruktur und Mobilität

Zum „Verkehr“ zählen der motorisierte und ruhende Verkehr, der  ÖPNV (Bus und Bahn), das Radfahren und Fußgänger. Die Qualität von Verkehrswegen und das Verkehrsangebot beeinflussen die „Mobilität“ der Bevölkerung.

Themenfeld 6: Klimaanpassungen und Umweltschutz

Maßnahmen der „Klimaanpassung“ tragen dazu bei, den Siedlungsraum an die sich verändernden klimatischen Bedingungen anzupassen. Der Erhalt und die Entwicklung von Naturräumen sowie die Nutzung erneuerbarer Energien tragen positiv zum „Umweltschutz“ bei.

Themenfeld 7: Wohnen und Immobilien

Dieses Themenfeld erfasst die Aufenthaltsqualität am Wohnort sowie das Angebot an Wohn- und Gewerbeimmobilien.

Themenfeld 8: Kultur, Freizeit und Tourismus

Es geht um Freizeit- und Kulturangebote für die Menschen in Hamm (Sieg), auch für Tourist*innen

An dieser Stelle werden wir im laufenden Prozess weitere Informationen für Sie bereithalten.

Ortsspaziergänge in Hamm (Sieg)

Herzlichen Dank an alle TeilnehmerInnen für die guten Gespräche und die vielen Ideen, trotz des winterlichen April-Wetters am vergangenen Freitag!

Am 01. April nahmen bei winterlichem Wetter mehr als 30 Personen an dem Ortsspaziergang in Hamm teil. Dafür möchten wir uns bei den Teilnehmerinnen ganz herzlich bedanken! Bei der Besichtigung vor Ort wurden Hinweise, Anregungen und auch Ideen besprochen und diskutiert. Im Anschluss an den Spaziergang wurden im Kulturhaus die Ideen und Wünsche notiert.

Beteiligung

Liebe Bürgerinnen und Bürger in Hamm!

Unter dem Motto „Hamm hört hin“ hatten wir Sie gebeten uns Ihre Ideen und Wünsche zu nennen, wie sich der Ort Hamm in den nächsten 10 Jahren entwickeln soll. Über 80 Personen haben sich beteiligt und einen Fragebogen ausgefüllt.

Herzlichen Dank für ihre Unterstützung!

INTEGRIERTES STÄDTEBAULICHES ENTWICKLUNGSKONZEPT

Liebe Bürgerinnen und Bürger in der Ortsgemeinde Hamm (Sieg),

für die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) soll gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in diesem Jahr ein Leitbild erarbeitet werden. Es dient dazu, eine Idee zu entwickeln, wie Hamm (Sieg) im Jahr 2035 aussehen soll. 

Was beinhaltet das Leitbild?

Das „Leitbild Hamm (Sieg) 2023“ soll eine Beschreibung der jetzigen Situation enthalten sowie Hinweise und Anregungen aus der Bevölkerung für die Zukunft. Vor allem aber sollen konkrete Maßnahmen beschrieben werden, die in der Zukunft umgesetzt werden können.

Welche Maßnahmen sind das?

Im Wesentlichen sind Ideen und Projekte gefragt, die allen Menschen in Hamm (Sieg) zugutekommen und eine städtebauliche Bedeutung haben. Ziel ist es, für diese Ideen und Projekte Förderanträge zu stellen. Mit den hoffentlich zugesagten Geldern soll es der Ortsgemeinde Hamm (Sieg) gelingen, die Maßnahmen umzusetzen. Die Fördermittel können für öffentliche, aber auch private Maßnahmen gezahlt werden.

Wie können sich die Bürger beteiligen?

Um Ihre Wünsche, Ideen und auch konkreten Bedarfe aufzunehmen, fand bis zum 20. März 2022 eine Bürgerbefragung mittels Fragebogenaktion statt. Daran schließen sich nun Ortsspaziergänge am 01. April und am 05. April 2022, jeweils um 16:30 Uhr an. Treffpunkt: Vor dem Kulturhaus. Dazu laden wir alle Bürgerinnen und Bürger der Ortsgemeinde Hamm (Sieg) herzlich ein. Zum Ende des Prozesses (ca. Ende Oktober 2022) werden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung, die Ziele im Leitbild und die Inhalte des Konzeptes der Öffentlichkeit vorgestellt.

Warum sollte ich da mitmachen?

Jeder Einwohner und jede Einwohnerin kann mit geringem Zeitaufwand darstellen, wie er sich seinen Wohnort zukünftig vorstellt, was er heute noch vermisst und welche Verbesserungen des Ist-Zustands er sich vorstellen kann. Außerdem ist die Bürgerbeteiligung eine wichtige Voraussetzung, um Fördergelder für die Umsetzung der Maßnahmen bewilligt zu bekommen.

Wer setzt die Bürgerbefragung um?

Die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) wird unterstützt von der Verbandsgemeindeverwaltung sowie vor allem durch das externe Stadtplanungsbüro Loth aus Siegen. Das Team von Loth Stadtplanung wird sich intensiv mit der Situation in Hamm befassen, um die Ortsgemeinde in den nächsten Jahren städtebaulich weiterzuentwickeln.

Was ist der Hintergrund des Ganzen?

Hintergrund ist das Integrierte Städtebauliche Entwicklungsprogramm – kurz: ISEK. Ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept beschreibt Ziele, Handlungsfelder und Projekte für die Entwicklung eines Ortes für mehrere Jahre. Es ist ein informelles Papier, das kooperativ mit den kommunalen Institutionen, Fachplanern und der Bürgerschaft erarbeitet wird. Die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) hat sich erfolgreich um Zuschüsse zur Erstellung eines ISEK beworben. Wenn das Entwicklungskonzept steht und genehmigt ist, können Zuschüsse für die angestrebten Projekte beantragt werden – egal, ob sie von der Kommune, Privatpersonen oder Firmen unternommen werden. 

Wie erhalte ich weitere Informationen?

Infos zur Fragebogenaktion, zu den Ortsspaziergängen und zu den weiteren Informationsveranstaltungen werden regelmäßig im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) abgedruckt und auf der Projekthomepage www.hammhoerthin.de und auf der Homepage der Verbandsgemeinde www.hamm-sieg.de veröffentlicht. Außerdem werden im Ortsbereich Plakate aufgehängt und Pressemeldungen veröffentlicht.

SO KÖNNEN SIE UNS ERREICHEN…

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

wir, das Büro Loth Städtebau und Stadtplanung aus Siegen, unterstützen die Ortsgemeinde Hamm (Sieg) bei der Erarbeitung des Integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes. Neben den Ansprechpartnern bei der Ortsgemeinde Hamm (Sieg) und der Verbandsgemeindeverwaltung Hamm (Sieg) stehen wir Ihnen als Ansprechpartner im Rahmen des Projektes zur Verfügung.

Sie können uns per Email erreichen: umfrage@hammhoerthin.de

oder auch telefonisch unter 0271 673 494 77

oder per Post:

Loth Städtebau und Stadtplanung

Marburger Tor 4-6

57072 Siegen